2013-02 open-bicAls erste Seglerjugend verleiht Baden-Württemberg der Klasse O’pen Bic als zusätzliches Jüngstenboot die Meisterschaftswürdigkeit bei einer Landesjugendmeisterschaft.

Der Landesjugendsegelausschuss reagiert damit auf die Anfrage der Klassenvereinigung und die Anerkennung als Jüngstenmeisterschaftsklasse durch den DSV.

Spannend dürfte es in jedem Fall werden: Bei der diesjährigen Landesjugendmeisterschaft vor Konstanz-Wallhausen treffen erstmals die Optimisten auf die Klasse der O’pen Bic. Und das auf einer Bahn. Nach der Anfrage durch die Klassenvereinigung und die Anerkennung als Jüngstenmeisterschaftsklasse durch den Deutschen Segler-Verband, hat sich der Landesjugendsegelausschuss bei seiner Sitzung im Rahmen des Landesjugendseglertreffens dazu entschlossen, den O’pen Bic für den Start bei der diesjährigen LJM zuzulassen. „Ziel ist natürlich die langfristige Teilnahme der Klasse über 2013 hinaus”, so Landesjugendobmann Fabian Bach zu dieser Entscheidung. “Die Kapazität für eine weitere Bootsklasse bei der LJM war frei geworden, nachdem klar war, dass sich die Teeny-Klasse aus dem süddeutschen Raum komplett zurückziehen und daher auch nicht mehr an der LJM starten wird.”, so Bach weiter. Und auch die diesjährigen Ausrichter gaben grünes Licht für mindestens weitere zwölf Boote. Die Zusage der Ausrichter war die hauptsächliche Voraussetzung für eine weitere Bootsklasse bei der diesjährigen LJM.

Die seit 2005 vom französischen BICKonzern entwickelte und gebaute Jollenklasse sieht sich dabei als Ergänzung zum klassischen Optimisten. Erst seit 2012 segelt die Klasse dabei nach den Ordnungsvorschriften des Deutschen Segler-Verbandes bzw. nach der gültigen Ranglistenordnung. Vorher war die Klasse vor allem durch alternative Regattaformate bekannt geworden. Um jedoch auch offizielle Meisterschaften aussegeln zu können und um sich in Deutschland erfolgreich zu etablieren, entschloss sich 2011 die Klasse, sich um die Anerkennung durch den DSV zu bemühen. Im November 2012 wurde dann die Mindestanforderung von 50 Seglerinnen und Seglern in der Jugendrangliste erreicht. Im Februar 2013 erfolgte die offizielle Anerkennung durch den DSV. In Baden-Württemberg ist der O’pen Bic momentan nur am Untersee in einigen Vereinen verbreitet, doch rechnen die Klassenverantwortlichen zur LJM auch mit Teilnehmern aus den anderen Bundesländern sowie mit einem Aufschwung der Klasse auch im restlichen Baden-Württemberg. Die erste große Bewährungsprobe gegenüber den etablierten Klassen wird dabei die Gemeinsame Deutsche Jugend- und Jüngstenmeisterschaft Ende Juli in Ribnitz-Damgarten sein. Zum ersten Mal wir der O’pen Bic dabei eine Deutsche Meisterschaft aussegeln, bevor es dann sechs Wochen später vor Konstanz-Wallhausen um den Titel des Landesjüngstenmeisters von Baden-Württemberg geht.

Zum Seitenanfang