Von Donnerstag, 6. bis Sonntag, 9. September findet dieses Jahr die Gemeinsame Landesjugend- und Jüngstenmeisterschaft Baden-Württemberg und Bayern im Rahmen der Bayerischen Jugendwoche am Starnberger See statt. Durchführende Vereine sind der Bayerische Yacht-Club (29er und 420er), der Segel-Club Würmsee (Laser Radial, Laser 4.7 und Europe) sowie der Münchner Yacht-Club (Optimist).

Für die Baden-Württembergischen Seglerinnen und Segler findet die LJM damit zum gewohnten Datum am letzten Wochenende der Sommerferien statt - allerdings mit vier statt der bisherigen drei Segeltage.

Die Landesjugendobleute Fabian Bach (Baden-Württemberg) und Thomas Knoepfle (Bayern) erhoffen sich von der gemeinsamen Durchführung der Meisterschaften ein attraktives Angebot an die jungen Seglerinnen und Segler mit größeren Feldern in den einzelnen Bootsklassen und damit hochwertigen Regattasport. Auch gehen sie mittelfristig davon aus, das die größeren Felder auch junge Seglerinnen und Segler aus den umliegenden, südlichen Bundesländern sowie dem nahen Ausland wie Schweiz und Österreich anziehen.

Die Landesjugend- und Jüngstenmeisterschaften in Baden-Württemberg und Bayern litten jeweils in den vergangenen Jahren unter sinkenden Teilnehmerzahlen und der Absage einzelner Bootsklassen. Mit der geinsamen Durchführung soll diesem Trend entgegengewirkt und die Zusammenarbeit vertieft werden.

Zum Seitenanfang